Konzept: Raum für Zukunft

Entwicklungsareal, Innovationsquelle und Kommunikations­plattform – der BioCampus Cologne bietet Raum für High­tech­unter­nehmen aller Zukunfts­­­branchen.

Durch ein vielfältiges und flexibles Raumangebot findet im Kölner Nordwesten nicht nur Forschung & Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen Platz, sondern auch die Um­setzung in die Produktion. Der Biocampus Cologne ist somit ein ideales Öko­system mit Ent­wicklungs­potential nach allen Seiten.

Raum für Neues

Mit mehr als 30.000 m2 Nutzfläche bietet der BioCampus den idealen Entwicklungsraum für innovative Unternehmen: sei es von den ersten Räumlichkeiten eines Startups, über die erweiterten Flächen eines wachsenden Mittelständlers bis hin zu neuen Gebäudekonzepten eines weltweit agierenden Unternehmens. Die kollegiale Nähe schafft eine besondere Innovationskultur, da alle Akteure des Innovationsprozesses zusammenkommen und sowohl Entwicklung als auch Produktion Tür an Tür stattfinden können.
 

Raum für Synergie

Hier bündelt sich Wissen, Technologie und Unternehmergeist für Zukunftsbranchen. International agierende Marktführer leben dabei in guter Nachbarschaft mit innovativen Startups und ambitionierten Mittelständlern. Dabei versteht sich der BioCampus nicht nur als Anbieter von moderner und maßgeschneiderter Infrastruktur, sondern insbesondere auch als Mittler für interdisziplinären Austausch. Gerade deshalb arbeiten wir stetig weiter daran, den BioCampus als Plattform für Interaktion von fachlicher Expertise, Finanzpartnern und Netzwerken auszubauen.
 

Raum für Weite

Die Verschmelzung von Wissenschaft und Wirtschaft macht den BioCampus Cologne zu einem klaren Standortvorteil vieler Unternehmen. Hier können Firmen nicht nur expandieren und ihr Geschäft ausbauen, sondern auch im Zusammenspiel neue Geschäftsfelder entwickeln. Die exzellente Anbindung in eine der größten Industrieregionen Europas unterstützt zudem die internationale Ausrichtung. Durch die lokale Community und kurze Wege auf die globalen Märkte bietet der BioCampus Cologne beste Perspektiven für die Geschäftsentwicklung. Mit seiner technologischen Diversität, seiner zentralen Lage im Ballungsraum Rhein-Ruhr und weitläufiger Expansionsflächen für Neubauprojekte zeichnet sich der BioCampus zudem als idealer Standort für innovative Technologien aus.
 

Raum für Innovation

Ansiedlungsfelder wie Life Science, Healthcare, Digitalisierung, Engineering, Chemie, Energie und Mobilität bilden eine technologieoffene Diversität. Durch einen Open-Innovation-Ansatz ergibt sich ein ideales Umfeld für interdisziplinäre Zusammenarbeit. Zudem ermöglicht der BioCampus den Zugang zur vielfältigen Wissenschafts-Landschaft im Rheinland. Mittelfristig sollen auch wissenschaftliche Einrichtungen direkt vor Ort Fuß zu fassen.
 

Raum für Sie

Nutzen Sie die Synergien von Wirtschaft, Wissenschaft und internationaler Ausrichtung für Ihr Unternehmen und die Verwirklichung Ihrer Ideen.

 


Der BioCampus Cologne schafft den Zukunftsraum für
Innovation und Technologie im Rheinland


Technologievielfalt x Unternehmensvielfalt = interdisziplinäres Ökosystem

Technologievielfalt:

Auf dem BioCampus agieren Unternehmen aus verschiedenen Technologiefeldern. Das immense Potential an inhaltlichen Synergien durch interdisziplinäres Arbeiten steht für die Lösung komplexer technologischer Fragestellungen zur Verfügung. Somit bietet sich das ideale Umfeld für die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen.

Unternehmensvielfalt:

Neben der Vernetzung unterschied-licher Technologien führt der BioCampus alle Akteure des Innovationsprozesses zusammen. Startups, Mittelstand und Konzerne finden hier Raum für nachhaltiges Wachstum sowie zahlreiche Möglichkeiten für den Austausch untereinander. Zudem ist perspek-tivisch die Ansiedlung von wissen-schaftlichen Einrichtungen geplant.

Interdisziplinäres Ökosystem:

Aus der Kombination von Technologie- und Unternehmensvielfalt ergibt sich so ein einzigartiges Umfeld für die Realisierung von Innovationen. Die angesiedelten Unternehmen können die räumliche Nähe nutzen, um zu kooperieren und so die Potentiale dieses Ökosystems für ihre Geschäftsentwicklung auszuschöpfen.